Airedale Terrier Club Schweiz - SATC

CSAT - Club Suisse de l'Airedale Terrier


SKG Schweizermeisterschaft aller Rassen - 14. + 15. November 2015 in Avegno TI

IPO 3
14. Rang - 267 Pkte - Gut - mit AKZ - Färber Bea - Nasto vom Happyparadise -  A- 96 B- 83 C- 88
BH 3
23. Rang - 220 Pkte - Befriedigend - Leu Christine - Rasty vom Solscheid -  A- 46 B- 92 C- 82

Gesamtrangliste HIER

Zwei Airedale Terrier qualifizierten sich für die diesjährige SKG-Schweizermeisterschaft aller Rassen vom 14./15.11.2015 in Avegno TI. Für die kleine Airedale Terrier Hundesportszene in der Schweiz eine schöne Ausbeute!
Bea Färber mit Nasto vom Happyparadise durfte in IPO an den Start und Christine Leu mit Rasty vom Solscheid in der Sparte Begleithunde.
Herzliche Gratulation schon mal für diese Leistungen im Vorfeld der SM!

Nun zum eigentlichen Prüfungsbericht:

FREITAG 13.11.2015
Von 8.30 Uhr bis 16:30 Uhr wurden die Plätze für das Training frei gegeben.
Um 19:00 Uhr fand die Startnummernauslosung statt. Bea zog die Nummer 101, dies bedeutete die Eröffnung der SM als erste Startende! Christine zog die 26.

SAMSTAG 14.11.2015
Um 7:30 Uhr lief Bea mit Nasto die Unterordnung. Eine sportliche schöne Vorführung ohne grosse Einschränkung. Mit 83 Punkten von Mascaro Ludovic etwas tief bewertet. Christine musste mit Rasty um 8:20 Uhr zur UO antreten. Auch bei den zwei gab es keine grosse Entwertung. Die Richterin Vreni Reding lobte die sportliche Vorführung und hob im speziellen den lustigen Gang von Rasty hervor. Sie wurden mit 92 Punkten belohnt. Bereits um 8:50 Uhr wurde das Sitzen in der Gruppe geprüft, welches Rasty ohne Probleme meisterte. Genau zur gleichen Zeit stieg Bea mit Nasto für den Schutzdienst in den Ring. Der kleine, kernige Rüde zeigte sehr viel Engagement und Temperament. Entwertungen gab es im z.T. unruhigen Halten der Griffe und beim lästig werden in den Bewachungsphasen.  88 Punkte vergab Fritz Mauerhofer! Nach Zeitplan um 9:35 Uhr musste Christine zur Führigkeit antreten. Sehr schöne Arbeiten zeigte Rasty bis zum „Voran mit Verschieben“. Diese Übung jedoch klappte nicht und er zeigte kein Verschieben, daher fiel die Bewertung auf 82 Punkte runter. 13:30 Uhr war in Claro der Treffpunkt für die Fährte. Nach einer kurzen Weiterfahrt und Auslosung der Fährte ging es für Rasty bei warmen Temperaturen los. Auf dem zweiten Teil der Spur bekundete er Mühe und überlief den letzten Gegenstand. So vergab Gitterle Erika noch 34 von 60 Punkten. Das bedeutete, dass für das Bestehen der Prüfung am Sonntag ein tolles Revier abgeliefert werden musste……Mit der Fährte um 14:30 Uhr konnte Bea die SM bereits am ersten Tag abschliessen. Dies mit sensationellen 96 Punkten von Krauer Ruedi vergeben! Somit erreichte dieses Team mit insgesamt 267 Punkten ein gut mit AKZ. Am Abend dann gab es im eher kühlen Festzelt einen feinen Apéro mit Tessiner Wurst- und Käsespezialitäten. Das Abendessen war mit Salat, Risotto, Braten und Panna Cotta sehr fein. Die, die am Sonntag zeitig aus den Federn mussten verabschiedeten sich bald, um genügend Schlaf für den restlichen Wettkampf zu kriegen.

SONNTAG 15.11.2015
Bereits um 7:00 Uhr früh war wieder Treffpunkt im 50 Minuten entfernten Claro. Auf eher schwierigem Gelände mussten um 8:30 Uhr Christine und Rasty das Sachenrevier unter den strengen Augen von Reding Vreni machen. Rasty lief ein gutes System, suchte aber leider nicht und somit fand er keinen Gegenstand. Das reichte dann in der Nasenarbeit für 46 von 100 Punkten. Schlussendlich reicht das für den 23. Rang mit 220 Punkten.
Pünktlich um 15:30 Uhr wurde die Rangverkündigung abgehalten und schon war die Schweizermeisterschaft wieder vorbei.

Anbei noch ein paar persönliche Worte von Bea Färber:
Hundesport ist ein sehr intensives Hobby und an einer Meisterschaft wird der Alltag bei mir fast ausgeblendet. Man grübelt über Probleme, die eigentlich keine sind und alles dreht sich nur um drei Disziplinen, die man an diesem Tag X perfekt abrufen möchte. Manchmal tut es gut, sich wieder in Erinnerung zu rufen, dass es doch nur Hundesport ist… Dieses Wochenende wurde vom verantwortlichen Club tip top organisiert und incl. Wetter war alles perfekt! Trotz grosser Nervosität bleiben mir von dieser SM viele positive und schöne Erinnerungen!

Ein Schlusssatz von Christine Leu:
Es ist nicht einfach sich für diese 2 Tage mit Hund top einzustellen. Manchmal kommen Sachen hinzu, welche man mental einfach nicht verkraften kann. Aber was soll’s wir waren dabei. Es gibt immer ein nächstes Mal.

Bericht : SATC Clubredaktorin Ursula Hüsler-Schnegg
Fotos: Ursula Känel Kocher; Ursula Hüsler-Schnegg

Fotogalerie HIER

nasto im revier  
Nasto im IPO - Revier